Glück ist auf keiner Landkarte zu finden

Glück ist auf keiner Landkarte zu finden

Titel nach einer wunderbaren Erzählung von Klara Obermüller
aus ihrem neuen Buch Schwarz auf weiss …
in der sie über das Glück ihrer allerersten Ferien in den Bündner Bergen erzählt
… und das sie bei einem Besuch am Ort des Kindheitszaubers nicht
mehr gefunden hat …

….wohl aber in ihrem Herzen ….

Oft ist es mir auch schon so ergangen

… das Lied von Josef Reinhard sang uns unsere Mutter oft vor …

( sie hatte im Appenzellerland wohl oft etwas Heimweh nach ihrer
fernen Juraheimat )

… so verbindet sich das Bild meiner geliebten Juralandschaft
mit dem Text und der Musik zu einer berührenden Erinnerung an ferne
glückliche Kindertage ….

Herbstmelancholie & Herbstglück zugleich …

s het deheim e vogel gsunge

S het deheim e Vogel gsunge, i der Hostet vor em Huus,
ha ne welle foh mit Hände, bin em noh dur d Hostet uus.

Bi dernoh i d Frömdi gange, wo nen andre Vogel singt;
han i glost, ob us der Heimet mir kei Wind es Liedli bringt.

Bin i wider heizue gange, s‘ isch der Vogel wo mi zieht;
möcht ne nümme foo mit Hände, ghörti numme gärn sis Lied

Melodie: Carl Hess, Text: Josef Reinhard

Advertisements