noch mehr meer

unser meer im november

Das Wundersame

Es ist das Wundersame am Naturgeschehen,
daß es beständig unser Menschenherz erfreut.
Schön ist der Sonnenaufgang, schön das Untergehen –
das ewig Alte, das sich immerdar erneut.

Wie herrlich sind des Frühlings erste, zarte Lieder,
und wie gewaltig, wenn im Herbst die Vögel südwärts ziehn.
Man weiß es, kennt es und erlebt es immer wieder,
man wartet auf das Keimen, Blühen und Verblühn.

Es ist das Wundersame am Naturgeschehen,
daß man beständig seine Freude daran hat.
Schön ist das Werden, schön ist das Vergehen.
Schön ist die erste Knospe und das letzte welke Blatt.

Fred Endrikat, 1890-1942

Advertisements

das waren noch Zeiten …

mein ehemaliges Schulzimmer … im Winter früh am Morgen – meist war ich eine gute Stunde vor Schulbeginn da,damit ich den Tag in Ruhe und ohne Hetze vorbereiten konnte … erinnere mich gerne an diese Morgenzeiten in unserer Schulstube !