EMS Schiers

Erinnerungen an Schiers

ueli-1967-kopie.jpg

So sah Ueli vor 40 Jahren in seinem letzten Studienjahr aus.

Neu gibt es eine Plattform für Altschierser – Ueli hat sich dort

mit dieser Foto angemeldet !

www.altschierser.ch

Gedankensplitter

Nie kehrst du wieder goldne Zeit ….
( allerdings war sie auch nicht immer so golden wie hie und da gepriesen. )
…..in der Rückschau werden die Schrecknisse stark gemildert und das Gold entsprechend glänzender ….

Da war also der Kuk ( Habakuk ), der knurrend und schlüsselrasselnd um die Ecke bog , den einen und andern eher weniger sattelfesten Lateiner in Angst und Schrecken versetzte und sich jeden Freitag grässlich über den aus der Küche überallhin sich verbreitenden Fischgeruch ärgerte.

Oder der Gümpli, der behände die Stufen der Westbautreppe erklomm, Zuspätkommende mit dem Lied “vous êtes les derniers, malheureux attardées“ begrüssen liess und bei dem wir überhaupt viel aus seinem schnapsgematritzten “chansonnier“ sangen.

Fugo kämpfte mit den Farben der Wandtafelkreiden, liess uns in Sternstunden an seiner Liebe zu Beethovens Klavierkonzerten teilhaben und raufte sich die spärlichen Haare, wenn er dem wenig genialen Physikstudenten Zellweger eine Aufgabe zu stellen suchte, die dieser dann auch ansatzweise zu lösen vermochte.

Beim Ueli Senn wars stets interessant, kurzweilig und spannend – manchmal kämpfte er mit dem Zucken in den Mundwinkeln sowie der richtigen Richtung der Erdrotation – ist ja logisch … ähem … na , so ists noch viel logischer .

Der väterliche Hersboy ( Markenzeichen: Gelbgefärbter Schnauz – Toscaniraucher ? ) erzählte oft und gerne von seinen Erlebnissen im fernen China – Speichel ist ein Sekret und nicht ein Exkret – und ums Härdöpfels willen sagte er immer Sturzenegger zu mir.

Wenn der Chef auf seinem Rundgang während der Arbeitszeit auf meiner Bude vorbeikam, zählte er jedes Mal meine Lämpli und fand – es brönnten deren etwas gar viele.
Allerdings ging alles gut, den Westbau habe ich also nicht abgefackelt.

Die Cookess ( oder Kukess ) herrschte resolut – aber mit einer kratzbürstigen Liebenswürdigkeit über ihre Globis – und hat mir erstmals die Zuneigung zur französischen Sprache ermöglicht , grand merci, chère madame Schneider.

Bei Otto Göldi, unserm Griechischlehrer, erinnere ich mich nur noch an sein Augment und – vermutlich war ich selbst schuld daran – mangels Begabung und Interesse – ziemlich langweilige Lektionen, die einfach kaum enden wollten .
Einmal brachten wir ( Barbaren ) zur Auflockerung eine Grille mit ins Griechisch – zu unserer Enttäuschung gefiel es ihr aber auch nicht da – und sie hielt sich die ganze Zeit grillenstill in ihrem Zündholzschächtelein.

In lebhafter Erinnerung bleibt mir der Duschenpilot Hartmann mit der speziellen Stimmgewalt – der Herr über das Heiss- und Kaltwasser war – und letzteres erbarmungslos einsetzte, um die nächste Staffel reinwaschen zu können .

So, für heute ist Schluss – vielleicht fällt mir einandermal noch was ein.

Meine Bude im Unterolymp

( ich glaub es war das W 63 )

Hier wohnte ich drei Jahre lang – es war ein gefangenes Zimmer – man musste zuerst immer durchs W 62 ( mit Balkon ) gehen

– was die Kollegen dort ab und zu nervte. Wir pflegten aber meist eine freundlich-friedliche Koexistenz !

Die Wände waren – wie damals en vogue – mit Jute bespannt – was der Loge eine spezielle Duftnote verlieh !

Der Lampenschirm stammt aus dem kreativen Schaffen bei Hans Hitz .

uelibudeunterolymp-66-1.jpg

unterolymp-67-3.jpg

welche-tur-ist-das.jpg

Welche Tür in Schiers ist das ?

2 Antworten auf “EMS Schiers”

  1. Lieber Jakob

    Ich habe die Türe selbst gezeichnet und bin sicher , dass es die Tür vom Ostbau ist – hier wohnte ich 1 Jahr lang mit Presto ( Hanspeter Stähli ) und gin zur Cookess ins Französisch , zu Rütimann in die Uebungsschule und Luzio Pitschen war hier zu meiner Zeit Hausvorstand !

    1993 war ich für eine Studienwoche während meines sabbaticals in Schiers – da habe ich festgestellt – dass hier Mädchen wohnen – auf unserer ehemaligen Bude gar die Glöcknerin !

    Herzliche Grüsse vom Ueli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s